×

Die Freiheitsstatue und ihr Präsident Trump

Die Freiheitsstatue und ihr Präsident Trump

Der Sturm aufs Kapitol, das Repräsentantenhaus in den Vereinigten Staaten, ist ein schwarzer Tag für die Demokratie weltweit. Wie konnte es soweit kommen? Wer soll künftig für unsere Werte und die Sicherheit zuständig sein? Ist unser politisches System am Ende?
Viele US-Bürger verteidigen sich schon heute mit der Waffe selber. Kommt diese Selbstjustiz auch bei uns?
Die Politiker, die Verantwortungsträger der Republikaner bieten dem Präsident Trump seit geraumer Zeit eine Plattform, die solche kriminellen Machenschaften gegen das Rechtssystem überhaupt möglich machen. Diese Entscheidungsträger stehen voll in der Verantwortung. Was moralisch falsch ist, das kann gar nicht politisch richtig sein (Zitat: Gladstone).

Christian Scherrer Pany

Christian Scherrer
11. Januar 2021, 07:50:20
Leserbrief
Zum Artikel:
Nach Kapitol-Sturm: USA suchen Weg aus dem Chaos, Ausgabe vom 8. Januar

Kommentieren

Kommentar senden

Das politische System ist nicht am Ende. Über Jahrzente hielt sich das Verhältnis Republikaner und Demokraten die Waage. Aber die Demokraten haben ihre Forderungen zu hoch geschraubt und mit vielen Demonstrationen den Bogen überspannt. Das hat eine Gegenreaktion bei den Republikanern ausgelöst.
Der Weg müsste wohl gemässigter und in kleineren Schritten begangen werden.