×

Chur zurück im Krisenmodus

Der Churer Stadtpräsident Urs Marti hat den seit Juni inaktiven Corona-Stab reaktiviert. Gleichzeitig lanciert die Stadt eine Kampagne. Der Slogan im Casino-Look: «Erreichtes nicht verspielen». Ob dieser Poker aufgeht?

Chur lanciert Kampagne «Ich schütze dich und mich»
Der Churer Corona-Krisenstab um Stadtpräsident Urs Marti ist reaktiviert.
PHILIPP BAER / ARCHIV / PHILIPP BAER

Die steigenden Corona-Infektionszahlen machen auch im Kanton Graubünden nicht Halt: Am vergangenen Mittwoch meldete der Kanton 61 neu bestätige Coronavirus-Infektionen binnen 24 Stunden – der Höchstwert seit Beginn der Pandemie. Der unrühmliche Rekord währte nicht lange. Am Donnerstag wies der Kanton bereits 91 Neuinfizierte für die gleiche Zeitspanne aus.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.