×

Einbruchsserie im Domleschg und Churer Rheintal

Seit Anfang September haben sich in der Region Diebstähle aus unverschlossenen Autos gehäuft. Betroffen sind vor allem das Domleschg und das Churer Rheintal.

Südostschweiz
Freitag, 16. Oktober 2020, 11:21 Uhr Diebe brechen in Autos ein
Die Polizei rät: Das Auto bis zum Eintreffen der Polizei unberührt lassen.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Aus über 50 Fahrzeugen haben unbekannte Täter seit Anfang September Wertgegenstände entwendet. Laut Kantonspolizei Graubünden wurden die Diebstähle sowohl am Tag als auch in der Nacht verübt. Diese Häufung betreffe insbesondere das Domleschg und das Churer Rheintal. In Einzelfällen sind auch angrenzende Orte betroffen. Gestohlen wurden oft Brieftaschen, Mobiltelefone und elektronische Geräte. Dies meist im Wert von mehreren Zehntausend Franken.

Die Kantonspolizei Graubünden bittet die Bestohlenen, den Spurenschutz aktiv zu unterstützen. Sie weist auf Folgendes hin:

  • Fahrzeuge müssen gegen die Verwendung durch Unbefugte gesichert werden; somit sind sie abzuschliessen.
  • Wertsachen, Computer und Mobiltelefone sollen nicht sichtbar im Auto gelassen werden.
  • Um den polizeilichen Spurenschutz und die Ermittlungshandlungen aktiv zu unterstützen, ist bei Feststellung eines Diebstahls das Fahrzeug bis zum Eintreffen der Polizei unberührt zu lassen.

(rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden