×

In neun Bündner Maiensässe wurde eingebrochen

In neun Bündner Maiensässe wurde eingebrochen

Unbekannte Täter sind letzte Woche in Fanas in mindestens neun Maiensässe eingebrochen. Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen.

Südostschweiz
vor 1 Woche in
Polizeimeldungen
Abgelegen: Bei der Siedlung Munt wurde vergangene Woche in mehreren Maiensässen eingebrochen.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

In der Nacht auf Freitag verschaffte sich eine Täterschaft gewaltsam Zutritt zu den Maiensässen der Siedlung Munt. Die Täter entwendeten aus mehreren Hütten Bargeld und in einem Fall einen Feldstecher, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung schreibt.

Es könnte gar zu noch mehr Einbrüchen in Maiensässe gekommen sein. Die Siedlung Munt sei bei den aktuellen Strassenverhältnissen nur schwer zu erreichen, weshalb einige Eigentümer einen möglichen Einbruch in ihre Liegenschaft noch nicht bemerkt haben könnten, heisst es. Neben den Diebstählen versuchten die Einbrecher ausserdem, die Türen des ehemaligen Werkhofs der Gemeinde Fanas aufzuhebeln. (so)

Die Kantonspolizei Graubünden bittet Personen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sich beim Polizeiposten Klosters, Telefon 081 257 76 50, zu melden.

Kommentieren

Kommentar senden