×

Corona-Schnelltests: Nicht zugelassen, im Spital aber an der Tagesordnung

Corona-Schnelltests: Nicht zugelassen, im Spital aber an der Tagesordnung

Momentan gibt es zwei gängige Corona-Tests in Spitälern: den regulären PCR-Test sowie die sogenannten PCR-Schnelltests. Letztere sind zahlenmässig stark limitiert, werden aber auch in Graubünden trotzdem mehrmals täglich angewendet. Jetzt zeigt sich: Diese Schnelltests sind in der Schweiz aktuell gar nicht zugelassen.

Mara
Schlumpf
15.10.20 - 17:00 Uhr
Aus dem Leben

Wer sich auf Corona testen lassen muss, wird meist mit einem Standard-PCR-Test untersucht. Die Auswertung dieses Tests dauert in der Regel zwischen 24 und 48 Stunden. Im Kantonsspital Graubünden gibt es auch die Möglichkeit, sich einem sogenannten PCR-Schnelltest zu unterziehen. Diese Tests sind limitiert und liefern innerhalb einer Stunde eine Antwort auf die Frage, ob man sich mit Corona angesteckt hat.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!