×

Grünes Licht für Fuss- und Velosteg am Hinterrhein

Grünes Licht für Fuss- und Velosteg am Hinterrhein

Der Kanton Graubünden beteiligt sich am Bau eines Stegs über den Hinterrhein in Bonaduz. Die Regierung spricht dafür fast eine halbe Million Franken.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Politik
An der Brücke der A13 soll zwischen Plazzas und dem Isla-Bella-Tunnel ein Steg für Velofahrende und Wandernde angebracht werden.
Bild Archiv

Wanderinnen und Velofahrer haben aktuell keine Möglichkeit den Hinterrhein auf den rund zehn Kilometern zwischen Reichenau und Rothenbrunnen zu überqueren. Deshalb wollen die Gemeinden Bonaduz und Domat/Ems einen Steg an die Brücke der Nationalstrasse N13 anhängen. Diese Brücke überspannt den Fluss kurz vor dem Isla-Bella-Tunnel von Nuin bis Plazzas.

Die Bündner Regierung hat nun ein entsprechendes Gesuch genehmigt. Demnach beteiligt sich der Kanton mit maximal 463’000 Franken am Bau eines solchen Stegs. Die geschätzten Gesamtkosten für das Projekt betragen 1,42 Millionen Franken.

Der geplante Steg soll an die bereits bestehende Autobahnbrücke angehängt werden.
Pressebild

Bereits beim Bau der Brücke im Jahr 1979 seien technische Vorkehrungen für einen solchen Steg getroffen worden, schreibt die Regierung in einer Mitteilung. Die Bauarbeiten könnten direkt im Anschluss an die Sanierungsarbeiten an der Brücke, die in den nächsten zwei Jahren vorgesehen sind, starten, heisst es. (so)

Kommentieren

Kommentar senden